1. Sachsenpokal SSP S 10 - 13 und Schanzenweihe in Stützengrün


Die neugebauten Schanzen in Stützengrün waren am vergangenen Samstag Austragungsort für das erste Springen des Sachsenpokals der Schüler 10 – 13 des Skispringernachwuchses.

Da für die schöne neue Anlage die Schanzenweihe anstand, waren auch die Wettkämpfe für die Jüngsten in der Schüler 8 und 9 und die Offenen Klassen ausgeschrieben.

 

Bei bestem Wetter begann der Wettkampftag mit dem Training auf allen Schanzen.

Auf der kleinen K 8-Schanze zeigte sich der trockene Rasenauslauf sehr tückisch – ein Großteil der jüngsten Hüpfer kam mit dem plötzlichen Stoppen nicht klar und landete auf dem Bauch.

Aber tapfer kletterten sie wieder auf die Schanze, ignorierten Schrammen und schmutzige Kombis und hatten nach den 3. oder 4. Sprung den Bogen raus.

Auch die Großen kamen nach einigen Trainingssprüngen immer besser mit den neuen Schanzen zurecht.

 

In der Pause gab es Gelegenheit, Autogramme von Richard Freitag zu ergattern, was viele Kinder und auch Erwachsene reichlich nutzten. Anschließend zierte viele Helme und Kombis die Unterschrift des derzeit besten sächsischen Springers und einige der Schanzenflöhe waren überzeugt, daß nur diese ihnen zu guten Sprüngen verholfen hatte.

Nach der feierlichen Schanzenweihe konnte der Wettkampf endlich beginnen.

Als erstes an den Start gingen aus Rodewisch Ludwig und Ole in der Schülerklasse 8.

Hier konnte Ludwig einen prima 4. Platz und Ole gleich dahinter Platz 5 belegen.

Spannend wurde es dann bei der Schülerklasse 9 – wurde doch auf der neuen Schanze auch der Schanzenrekord gesucht. In dieser Altersklasse starteten von uns ebenfalls zwei Springer – Philipp und Niklas. Hatte Philipp im Winter oft die Nase vorn, konnte Niklas sich dieses Mal durchsetzen. Durch einen Sturz vergab Philipp leider die Chancen auf vordere Plätze. Nachdem Niklas` erster Sprung nicht ganz optimal war, legte er beim zweiten mächtig zu, sprang mit 10 Metern Schanzenrekord und damit auch auf den 2. Platz.

Auch Elisabeth Müller in der Mädchenklasse 1 stürzte, schaffte es aber trotzdem auf Platz 5.

Weiter ging es auf der K 18-Schanze mit der Schülerklasse 10. Hier startete Robin für Rodewisch. Er konnte nahtlos an seine Erfolge im Winter anknüpfen und mit 2 x 18 Meter auf den ersten Platz springen.

In der S 11 gab es dann gleich den nächsten Podestplatz. Rico verpaßte mit 19 Metern den Schanzenrekord nur um einen halben Meter, zeigte insgesamt die weitesten Sprünge, schrammte aber durch etwas schlechtere Haltungsnoten am obersten Podest vorbei. Ganz knapp landete er auf Platz 2. Lukas in der selben Altersklasse zeigte ebenfalls weite Sprünge und belegte damit Platz 5 in einem starken Feld von 12 Springern..

 

Anschließend  ließ Tom auf der K 30 nichts anbrennen und siegte mit zwei 29-Meter-Sprüngen in sauberer Technik und den damit höchsten Haltungsnoten des Wettkampfes in der Schülerklasse 12.

Lucas Strom-Johannsen in der S 13 bewies seine aufsteigende Form mit zwei weiten Sprüngen, die er leider nicht stehen konnte und damit auf Platz 6 landete. Ohne Sturz wäre er ganz vorn gelandet.

 

Auch Fabrice in der Offenen Klasse machte einen großen Schritt nach vorn und sprang auf einen sehr guten 6. Platz.

 

Am Ende des Tages waren Sportler und Trainer sehr zufrieden mit dem Saisonbeginn.

 

Weiter geht es am 7.07.12 mit dem 1. Sachsenpokal 2 für die Schülerklassen 8 und 9 und Mädchen 1 in Geyer und am 14.07.12 mit dem 2. Springen und dem 1. Wettkampf in der Nordischen Kombination bei uns in Rodewisch.  

 

Fotogalerie - Training

Dazwischen

Wettkampf

Springer anderer Vereine - falls jemand Fotos möchte, einfach melden.

Download
Ergebnisse 1. Sachsenpokal
1SAPOPP10bis13 (1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 525.7 KB
Download
Ergebnisse Schanzenweihe-Sprunglauf
St__tzeng__nERGgesamt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 71.8 KB