2. Sachsenpokal SSP am 22. Juni in Spitzkunnersdorf


 

Nicht ganz so erfolgreich wie im vorigen Jahr kehrten unsere Nachwuchsspringer  aus dem fernen Spitzkunnersdorf heim.

Freute man sich früher über gute Plätzen im Mittelfeld, sind die Ansprüche jetzt doch höher.

 

Hervorragend zeigte sich dabei wieder Robin in der S 11, der im zweiten Durchgang mit 20,5 Metern den weitesten Sprung auf der 18 Meter-Schanze setzte und sich so souverän den Sieg erneut sichern konnte. Somit ist seine führende Postion im Sachsenpokal derzeit ungefährdet.

 

Ludwig, S 8 stürzte leider bei sei seinem 2. Sprung – allein von der Weite wäre er auf Platz 3 gelandet. So rutschte er auf Platz 5 zurück.

 

Die beiden Starter in der S 10, Philipp und Niklas tauschen in dieser Saison wohl die Plätze – war 2012 Niklas der Stärkere, konnte sich jetzt Philipp erneut vor seinem Trainingskameraden einreihen. Um 0,8 Punkte verpaßte er knapp den 3. Platz – wieder einmal ein Beweis, wie wichtig eine saubere Technik, vor allem die korrekte Landung selbst schon bei diesen jungen Springern ist! Niklas platzierte sich auf den 6. Rang.

Im Gesamtklassement des Sachsenpokals belegt Philipp damit aber weiterhin den 3. Platz, was eine beachtliche Steigerung gegenüber der Vorsaison darstellt.

 

Ebenfalls ihre Postionen vertauscht haben dieses Mal Lukas und Rico in der S 12, Lukas konnte sich erstmals mit Platz 5 vor Rico einreihen. Beide können aber immer noch nicht ihr Können abrufen, war doch Rico in den vergangene Jahren immer in der Spitze zu finden. Hier besteht wohl doch noch erhöhter Trainingsbedarf auf der großen Schanze.

 

Und auch Tom war mit seinem Abschneiden nicht ganz glücklich. Doch ist es beachtlich, daß er trotz Sturz im ersten Durchgang noch auf dem 2. Platz landete. Zusammen mit Jakob Fischer aus Geyer hatte er in der Weite doch einige Meter Vorsprung vor dem Rest des Feldes und sicherte sich weiterhin die Führung in der Gesamtwertung der S 13.

 

Lucas mußte sich erstmals in der Offenen Klasse bewähren, sprang so gegen teilweise wesentlich älter Springer und schlug sich mit Platz 4 noch recht tapfer.

 

Daß der Preis des Erfolges gestiegene Anforderungen sind, hat dieser Wettkampf gezeigt und ganz sicher werden die kommenden Trainingsstunden dazu genutzt werden, diesen bei den nächsten Springen gerecht zu werden.

 

 

Download
Ergebnisliste 2. Sachsenpokal SSP
Ergebnisliste Sprung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 10.9 KB
Download
Gesamtwertung nach 2. Springen
Spitzkunnersdorf Pokal-Wertung2WKSSP.pdf
Adobe Acrobat Dokument 46.9 KB