Lenny bei seinem Schülercupdebüt überragend.

Besser hätte der Start in seine erste Schülercup Saison kaum sein können. Lenny Grünert sollte mit dem 2. Platz beim Auftaktspringen zum Deutschen Schülercup im hessischen Winterberg seine eigenen Erwartungen mehr als übertroffen haben. 


WSG beim 2. Sachsenpokal erneut erfolgreich

Gestern ging es für unsere Sportler nach Grüna zum Schanzenkomplex im Gussgrund. Hier fand der erste Wettkampftag des 28. Ziener Sachsenpokal und zugleich der traditionelle Nachtsprunglauf statt. Unseren Sportlern gelang der Schanzenumstieg schnell und die Leistungen im Training ließen auf mehr hoffen. 


Ludwig Manz gewinnt Nordcup in Brandenburg

Am vergangenen Samstag waren unsere 3 ältesten Sportler in Bad Freienwalde zum DSV Nordcup.

 

Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Ludwig Manz, welcher sich in seiner Altersklasse den Sieg sichern konnte. Moritz Bastek wurde guter 15. Für Keno Georgi war es das erste Kräftemessen über die Grenzen von Sachsen hinaus. Umso erfreulicher ist das Ergebnis. Am Ende überzeugte er mit einem 8. Platz, auch wenn ihn im zweiten Sprung die Nerven etwas verließen.


Vier mal Platz eins beim Auftaktspringen

Die Sommerferien neigen sich dem Ende und ab morgen heißt es wieder die Schulbank drücken.

Umso schöner war es für die Sportlerinnen und Sportler der WSG Rodewisch, dass sie sich heute noch einmal in Stützengrün beim dortigen SV Stützengrün - Skisprung zeigen konnten.


Medaillenregen in Eilenburg

WSG Nachwuchs überzeugt bei Sparkassen-Kreis Kinder- und Jugendspielen

 

Beim Storaenso Pokal im sächsischen Eilenburg bei Leipzig konnten sich unsere Aktiven auf der Josef-Dotzauer-Sprungschanze im Rahmen der Sparkassen Kreis Kinder- und Jugendspiele ein erstes Kräftemessen der Saison liefern.

 


Landestrainer gratuliert neuem Vorstand

Der Landestrainer des sächsichen Skiverbandes Peter Grundig war am letzten Wochenende in Rodewisch zu Gast, um ein ganztägiges Trainingscamp zu leiten. Dabei stand für die Aktiven neben dem üblichen Sprungtraining am Vormittag auch eine intensive Atlehtikeinheit am Nachmittag an. Dabei nutzte Peter Grundig die Chance, dem neuen Vorstand persönlich zu gratulieren und wünschte allen für die Zukunft viele Erfolge und eine weiterhin enge Zusammenarbeit des Vereins mit dem SSV.


Neuer Vorstand einstimmig gewählt

Am 04.Juni 2021 wurde durch die Mitglieder der WSG Rodewisch e.V. im Rahmen der diesjährigen Mitgliederversammlung ein neuer Vorstand gewählt. Die Versammlung musste mehrfach Corona bedingt verschoben werden, konnte aber nun mit entsprechenden hygienischen  Auflagen in Anwesenheit der Mitglieder durchgeführt werden. Dabei wurde der alte Vorstand entlastet und der neue Vorstand gewählt. 


Karl-Tiepmar-Weg eingeweiht.

Am  04. Juli 2020 wurde unserem langjährigen Vereinsvorsitzenden, Trainer und Gründungsmitglied Karl Tiepmar, der im Oktober vergangenen Jahres leider viel zu früh von uns gegangen war, eine ganz besondere Ehre zu Teil. Mit der Umbenennung des letzten Teils der Äußeren Steinbruchstraße zum Karl-Tiepmar-Weg ist ihm damit  nicht nur ein kleines Denkmal gesetzt worden, sondern auch eine angemessene Anerkennung für sein Lebenswerk, das er uns hinterlassen hat.  So sind am Samstag  die Bürgermeisterin   der Stadt Rodewisch Kerstin Schöniger und unser sportliches Aushängeschild Tom Gerisch der Einladung gefolgt der Straße einen neuen Namen zu verleihen. Ganz im Sinne von Karl Tiepmar wurde der Tag genutzt, um dem Nachwuchs einen ersten Sprungwettkampf zu ermöglichen, nachdem die sportlichen Aktivitäten Corona bedingt lange Zeit ruhen mussten.

 


Schade, daß du gehen mußt

lang vor deiner Zeit.

So wie ich die Dinge seh',

tut's dir selbst schon leid

Einfach so hinaus zu geh'n,

Hast du mal bedacht,

was dein Fortgeh'n uns, mein Freund

für einen Kummer macht...

(R. Mey)

 

 

Wir trauern um unseren Vereinsvorsitzenden, Trainer und  Freund

 

Karl Tiepmar

 

Unermüdlich hast Du Dich für den Sport und Deine Schützlinge eingesetzt. Sie haben bei Dir nicht nur das Skispringen erlernt, Du hast ihnen so viel mehr mitgegeben.

Sie werden es weitertragen und Dich nie vergessen!

 


Wenn Skispringen einfach wäre...

...hieße es

 

Fußball - Judo - Handball - Ringen oder ...

(beliebige Sportart ankreuzen oder eintragen)


Vom Schanzenkücken zum Jung-Adler

 

Skispringen ist sicher nicht einfach und ganz bestimmt nichts für jedermann. Aber mit einer fundierten, behutsamen Ausbildung kann aus einem sportlichen Kind mit etwas Mut und viel Ausdauer aus einem Schanzenkücken ein Jungadler werden - und vielleicht sogar einmal einer der Starter in der Vogtlandarena.