WSG beim Sachsenpokal erfolgreich

Gestern ging es für unsere Sportler nach Grüna zum Schanzenkomplex im Gussgrund. Hier fand der erste Wettkampftag des 28. Ziener Sachsenpokal und zugleich der traditionelle Nachtsprunglauf statt. Unseren Sportlern gelang der Schanzenumstieg schnell und die Leistungen im Training ließen auf mehr hoffen. Unsere kleineren Sportler bestritten den Wettkampf bereits am frühen Nachmittag. Besonders hervorzuheben ist hierbei die Leistung von Paul Lio Rink. Er konnte die Leistung des letzten Wettkampfs bestätigen und gewann erneut in seiner Altersklasse und übernahm somit auch die Führung in der Gesamtwertung. Bei unseren jüngsten Mädchen wurde Jara Georgi 6. und Marta Strohbach 11. Emma Kießling gelang der Sprung unter die Top 6 leider nicht. Sie wurde in der Mädchenklasse II 7. Ebenso 7. Platz wurde Henri Strohbach. Am Abend ging es dann auf der großen Schanze bei hervorragendem Publikum an den Start. Wettkämpfe unter Flutlicht sind für alle Sportler ein besonderes Highlight. Keno Georgi wurde trotz verpatzten ersten Sprungs im folgenden Wettkampf 2., auch wenn die Schanze nicht zu seinen Lieblingsschanzen zählt. Das größte Lächeln des Abends gehörte unserem Lenny Grünert. Er konnte sich mit 37,5 und 39m deutlich von der Konkurrenz absetzen und gewann in seiner Altersklasse und übernahm das gelbe Trikot des Führenden in der Gesamtwertung. Die entsprechende Siegertorte zauberte Lenny daraufhin ein großes Lächeln ins Gesicht. Wir haben uns sagen lassen, dass diese Torte sehr gut geschmeckt haben soll. Wir bedanken uns beim WSV Grüna e. V. für den super Wettkampf vor hervorragendem Publikum.

 



Download
Ergebnis SaPo Grüna 25.09.2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 229.5 KB